nördlich
Adjektiv:

Worttrennung:
nörd·lich, Komparativ: nörd·li·cher, Superlativ: am nörd·lichs·ten
Aussprache:
IPA [ˈnœʁtlɪç]
Bedeutungen:
[1] auf den Norden, auf Nord bezogen, in der Richtung des Nordens
Herkunft:
Ableitung zum Substantiv Norden/Nord mit dem Suffix (Derivatem) -lich
Synonyme:
[1] veraltet: mitternächtlich, septentrional, veraltet, Richtung: gen Mitternacht
Gegenwörter:
[1] südlich
Beispiele:
[1] In Kürze wird auch der nördliche Stadtteil besser erreichbar sein.
[1] A liegt nördlich von B.
Übersetzungen: Präposition: Worttrennung:
nörd·lich
Aussprache:
IPA [ˈnœʁtlɪç]
Bedeutungen:
[1] Präposition mit Genitiv: im Norden von etwas
Beispiele:
[1] „Das kleine Städtchen Ilulissat liegt 250 Kilometer nördlich des Polarkreises, hat fünftausend Einwohner und ebenso viele Schlittenhunde, einhundert angemeldete Autos, aber keine Ampel.“
[1] „Das Barbaricum jenseits des Limes bot kultivierten Römern wenig, und so war auch über die Barbaren östlich der Elbe und nördlich der Donau kaum etwas bekannt.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.023
Deutsch Wörterbuch