nach dem Mond gehen
Redewendung: Worttrennung:
nach dem Mond ge·hen
Aussprache:
IPA [naːx deːm ˈmoːnt ˌɡeːən]
Bedeutungen:
[1] umgangssprachlich, in Bezug auf Uhren: eine falsche Zeit anzeigen, ungenau gehen
Herkunft:
im Gegensatz zur (genaueren) Sonnenuhr
Beispiele:
[1] Von wegen pünktlich, du bist eine halbe Stunde zu spät dran – deine Uhr geht wohl nach dem Mond!
[1] „Wessen Uhr nach dem Mond geht, wird sicher seinen Zug verpassen oder lange auf ihn warten müssen.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.002
Deutsch Wörterbuch