nachdem
Subjunktion: Worttrennung:
nach·dem
Aussprache:
IPA [naːxˈdeːm]
Bedeutungen:
[1] Temporale Subjunktion zum Ausdruck der Vorzeitigkeit: drückt aus, dass das im Gliedsatz angegebene Geschehen vor dem des Hauptsatzes stattgefunden hat: zu einem späteren (als)
[2] Im engeren Sinn kausale Subjunktion leitet einen Nebensatz ein, der das Geschehen des Hauptsatzes begründet (in diesem muss ein Tempus der Gleichzeitigkeit stehen, im Unterschied zu [1]): weil das so ist
Herkunft:
Zusammenfluss aus: nach und dem; diese Kombination hatte bereits im althochdeutschen nâh diu eine eigenständige Bedeutung
Synonyme:
[1] als (betont aber den Aspekt der Vorzeitigkeit weniger)
[2] weil, da
Gegenwörter:
[1] zum Ausdruck der Nachzeitigkeit: bevor, ehe
Beispiele:
[1] Nachdem er ihn geschlagen hatte, ging er nach Hause.
[1] Er ging nach Haus, nachdem er ihn geschlagen hatte.
[1] Er ging, nachdem er ihn geschlagen hatte, nach Hause.
[2] Nachdem es offenbar ein Problem für ihn ist, ziehe ich den Antrag zurück.
[2] „Das Thema 'Größenordnungen der Reserve' ist gleichermaßen anfällig für Verwirrungen und Verzerrungen, je nachdem wie man den Begriff definiert.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch