nass
Adjektiv:

Worttrennung:
nass, Komparativ: nas·ser, näs·ser, Superlativ: am nas·ses·ten, am näs·ses·ten
Aussprache:
IPA [nas]
Bedeutungen:
[1] mit anhaftender Flüssigkeit, mit Flüssigkeit durchsetzt, von Flüssigkeit bedeckt
[2] Farbe oder Ähnliches betreffend: noch nicht getrocknet
Gegenwörter:
[1] trocken
Beispiele:
[1] Nach dem Regen ist das Gras nass.
[1] Trotz des Regenschirms war der Pullover nach dem Spaziergang feucht, die Hose aber, die öfters einen Spritzer abbekam, geradezu nass.
[1] Er hatte vergessen, die schon trockene Wäsche abzuhängen, am nächsten Morgen bei Sonnenaufgang war sie zwar nicht wieder nass, aber doch klamm.
[2] Die Wandfarbe ist noch nass. Lehn dich also nicht an!
Übersetzungen:
Nass
Substantiv, n:

Worttrennung:
Nass, kein Plural
Aussprache:
IPA [nas]
Bedeutungen:
[1] literarisch: Wasser
Herkunft:
Substantivierung des Adjektivs nass durch Konversion
Beispiele:
[1] so dass nach einer drei- oder viertägigen Wüstenfahrt das kostbare Nass nur noch höchst spärlich verteilt wird ''(Heinrich von Maltzan)



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch