nebenbei
Adverb: Worttrennung:
ne·ben·bei
Aussprache:
IPA [neːbm̩ˈbaɪ̯], [neːbn̩ˈbaɪ̯]
Bedeutungen:
[1] während einer anderen (Haupt-)Handlung
Synonyme:
[1] beiläufig; österreichisch: nebstbei
Beispiele:
[1] Der alte Schotte ließ das Geheimnis des Erfolgs ganz nebenbei fallen.
[1] Nur als so nebenbei bemerkt: die ulkige Zeichnung kostet ein paar tausend Euro.
[1] „Sebastian Kehl steht kurz vor dem Abschluss eines Studiengangs bei der UEFA und macht nebenbei den ersten Trainerschein.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.014
Deutsch Wörterbuch