nicht lange fackeln
Redewendung: Worttrennung:
nicht lan·ge fa·ckeln
Aussprache:
IPA [nɪçt ˈlaŋə ˈfakl̩n]
Bedeutungen:
[1] nicht lange zögern, sofort handeln
Herkunft:
Das Wort fackeln leitet sich ab vom Substantiv Fackel und wird gebraucht im Sinne von "sich unruhig / unstet hin- und herbewegen wie die Flamme einer Fackel"
Synonyme:
[1] (sofort) loslegen
Beispiele:
[1] Er fackelte nicht lange und schoss sofort aufs Tor.
[1] [Blutbad nach einer Revolte im Gefängnis Carandiru/São Paulo:] Die Polizei fackelte nicht lange und stürmte das Gebäude mit 330 schussbereiten Polizisten. Sie töteten 111 der rebellierenden Häftlinge und verletzten weitere 87.
[1] Als die Soldaten mitten in der Nacht über die Mauer sprangen, fackelte die Garde des Abgeordneten nicht lange. Die Leibwächter von Dieudonné Bakungu Mitondeke eröffneten das Feuer, vier Sicherheitskräfte starben.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.002
Deutsch Wörterbuch