nullen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
nul·len, Präteritum: null·te, Partizip II: ge·nullt
Aussprache:
IPA [ˈnʊlən]
Bedeutungen:
[1] intransitiv; umgangssprachlich, scherzhaft: einen runden Geburtstag haben, in ein neues Lebensjahrzehnt eintreten
[2] reflexiv; umgangssprachlich, scherzhaft: sich zum zehnten Mal jähren (und deswegen eine Null aufweisen)
[3] transitiv: etwas auf null zurücksetzen (Zähler, Zählinstrumente et cetera)
[4] transitiv; Elektrotechnik: ein elektrisches Gerät mit dem Nullleiter verbinden
Beispiele:
[1] Kasimir nullt in diesem Jahr. Er wird fünfzig.
[2] Ihr Geburtstag hat sich vorgestern zum vierten Mal genullt.
[3] Du musst noch den Schrittzähler nullen, bevor du losgehst.
[4] „Das Motorgehäuse war nicht durch eine besondere Leitungsader im Zuleitungskabel geerdet oder genullt.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.002
Deutsch Wörterbuch