oberösterreichisch
Adjektiv:

Worttrennung:
ober·ös·ter·rei·chisch, keine Steigerung
Aussprache:
IPA [ˈoːbɐˌʔøːstəʁaɪ̯çɪʃ]
Bedeutungen:
[1] Oberösterreich oder die Oberösterreicher betreffend, aus Oberösterreich oder von den Oberösterreichern stammend
Herkunft:
Derivation (Ableitung) des Substantivs Oberösterreich mit dem Suffix -isch
Gegenwörter:
[1] burgenländisch, kärntnerisch, niederösterreichisch, salzburgerisch, steirisch, tirolerisch (veraltet: tirolisch), vorarlbergisch, wienerisch
Beispiele:
[1] Die im Toten Gebirge entdeckten Werkzeuge beweisen, dass die oberösterreichische Geschichte bis in die Altsteinzeit zurückreicht.
[1] Der oberösterreichische Stahlkonzern voestalpine hat den bisher größten Einzelvertrag ihrer Division Automotive mit einem Volumen von rund 700 Millionen Euro abgeschlossen.
[1] Zur Wahl stehen unter anderem so unterschiedliche Künstler wie Conchita Wurst, Sidos "Blockstars", die Traktor-Disco-Rapper Trackshittaz oder die oberösterreichische Hardrock-Formation Krautschädl.
[1] Schon seit langem überzeugt die oberösterreichische Hauptstadt mit einer sehr eigenständigen kulturellen Entwicklung.
[1] Peter Weibel verbrachte seine Kindheit und Schulzeit in einem Heim in einer oberösterreichischen Kleinstadt.
Übersetzungen:
Oberösterreichisch
Substantiv, n: Worttrennung:
Ober·ös·ter·rei·chisch, kein Plural
Bedeutungen:
[1] Untermundart des Mittelbairischen, die in Oberösterreich gesprochen wird
Herkunft:
von oberösterreichisch
Beispiele:
[1] „Der 72-jährige Hans-Dieter Mairinger hat Antoine de Saint Exupérys wohl größten literarischen Welterfolg ‚Der kleine Prinz‘ aus dem Französischen ins Oberösterreichische übersetzt.“
[1] „Während bei H. C. Artmann der Dialekt noch eindeutig als Wienerisch erkennbar ist - Experten lokalisieren ihn noch genauer als ‚Braadenseearisch‘ - ist Franzobels Transkription launisch, sein Oberösterreichisch ist von hochdeutschen Sprengseln durchwachsen und scheint manchmal ein wenig ins Kärntnerische zu changieren.“
[1] „Innerhalb Österreichs gibt es weitere Dialekte, die in jedem Bundesland unterschiedlich ausgeprägt sind. Sie heißen Wienerisch, Steirisch, Kärtnerisch, Tirolerisch, Oberösterreichisch, Niederösterreichisch und Burgenländisch.“
[1] „Nur acht ausgewählte Mundarten stehen im Blickpunkt: Zürichdeutsch, Berndeutsch, Elsässisch, Darmstädtisch, Oberösterreichisch, Luxemburgisch, Münsterländisches Platt und Niedersächsisch.“
[1] „Es versteht sich von selbst, daß in eine regional eng begrenzte Darstellung wie diese vor allem regionalspezifische Erscheinungen aufzunehmen sind und die Kenntnis großräumiger dialektaler Kennzeichen z. B. des Oberösterreichischen oder gar des gesamten Bairischen vorausgesetzt wird.“
[1] „Ausführlich hat H. Krenn die Artikelproklise im Oberösterreichischen untersucht und terminologisch als ‚phonotaktische‘ Bildeweise erfaßt.“
Übersetzungen:
  • englisch: [1] Upper Austrian dialect, Upper Austrian



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch