oft
Adverb: Worttrennung:
oft, Komparativ: öf·ter, Superlativ: am öf·tes·ten
Aussprache:
IPA [ɔft]
Bedeutungen:
[1] viele Male (zu verschiedenen Zeiten)
[2] in vielen Fällen
[3] in hoher Frequenz
Herkunft:
mittelhochdeutsch: ofte, althochdeutsch: ofta, ofto, oftu
Gegenwörter:
[1, 2] gelegentlich, immer, kaum, manchmal, meistens, nie, selten
Beispiele:
[1] Kommst du oft hierher?
[1] „Offene Brandwunden sind ein idealer Nährboden für Bakterien und infizieren sich oft.
[2] Doch oft kommt es anders als man denkt
[2] Das ist oft problematisch, denn meist herrscht ein Gruppenzwang.
[3] Ich glaube, am Wochenende fährt der Bus nicht so oft.
Redewendungen:
oft genug
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.029
Deutsch Wörterbuch