orten
Verb, regelmäßig:

Flexion

Worttrennung:
or·ten, Präteritum: or·te·te, Partizip II: ge·or·tet
Aussprache:
IPA [ˈɔʁtn̩]
Bedeutungen:
  • transitiv:
[1] Navigation: den Standort (oder Ursprung) von etwas ausmachen
Herkunft:
Konversion aus dem Substantiv Ort
Synonyme:
[1] ausmachen, lokalisieren
Gegenwörter:
[1] verlieren
Beispiele:
[1] „Die Regulierungsbehörde schickte einen Peilwagen nach Hilkerode, ortete den Sender im Dorf und forderte den Betreiber schriftlich auf, den Betrieb einzustellen.“
[1] „Auf sieben Gebieten orteten die Forscherinnen die Zutaten des langen gesunden Lebens.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.002
Deutsch Wörterbuch