pachten
Verb:

Flexion

Worttrennung:
pach·ten, Präteritum: pach·te·te, Partizip II: ge·pach·tet
Aussprache:
IPA [ˈpaxtn̩]
Bedeutungen:
[1] transitiv: eine Sache und deren Erträge (meist langfristig) gegen Bezahlung zur Nutzung überlassen bekommen
Synonyme:
[1] anpachten
Beispiele:
[1] Das Grundstück gehört nicht mir. Ich habe es für zehn Jahre gepachtet.
[1] Er muss die Jagd nicht kaufen, er kann sie auch pachten.
[1] Diese Kerle mit ihren hochbockigen Ersatzpanzern glauben, sie hätten die Straße für sich alleine gepachtet!
Redewendungen:
etwas für sich gepachtet haben — etwas für sich in Anspruch nehmen
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.020
Deutsch Wörterbuch