parteiisch
Adjektiv:

Worttrennung:
par·tei·isch, Komparativ: par·tei·i·scher, Superlativ: am par·tei·ischs·ten
Aussprache:
IPA [paʁˈtaɪ̯ɪʃ]
Bedeutungen:
[1] einseitig für eine Person oder Gruppe eingestellt
Herkunft:
Ableitung zum Substantiv Partei mit dem Suffix (Derivatem) -isch
Synonyme:
[1] befangen, parteilich, voreingenommen
Gegenwörter:
[1] unbefangen, unparteiisch, unparteilich, unvoreingenommen
Beispiele:
[1] Der Verteidiger lehnte den Richter als „parteiisch“ ab.
[1] Als Deutscher bin ich bei der Frage, wo das beste Bier gebraut wird, natürlich parteiisch.
[1] „…die Regierung hat auch Gutachter beauftragt, die ohnehin parteiisch, weil gekauft, sind.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.010
Deutsch Wörterbuch