parterre
Adverb: Worttrennung:
par·ter·re
Aussprache:
IPA [paʁˈtɛʁ], [paʁˈtɛʁə]
Bedeutungen:
[1] in Bezug auf Bauwerke: zu ebener Erde, im Erdgeschoss
[2] übertragen, umgangssprachlich: Niedergeschlagenheit empfindend
Herkunft:
von französisch par terre „zu ebener Erde“ entlehnt
Synonyme:
[2] niedergeschlagen
Beispiele:
[1] Ich wohne parterre.

Parterre
Substantiv, n:

Worttrennung:
Par·ter·re, Plural: Par·ter·res
Aussprache:
IPA [paʁˈtɛʁ], [paʁˈtɛʁə]
Bedeutungen:
[1] Architektur: Erdgeschoss, Geschoss zu ebener Erde
[2] österreichisch, schweizerisch, in Deutschland veraltend: der zu ebener Erde gelegene Teil eines Zuschauerraums (im Theater, Kino, Opernhaus)
[3] Gartenarchitektur, Landschaftsarchitektur: ein flaches, nur niedrig bepflanztes, einem Gebäude vorgelagertes Gelände
Herkunft:
im 17. Jahrhundert von französisch parterre entlehnt, das aus par und terrezu ebener Erde“ besteht; heutige Bedeutung 19. Jahrhundert
Synonyme:
[1] Erdgeschoss, regional: erster Stock, erstes Stockwerk, erste Etage siehe auch:
Beispiele:
[1] Die Toilette befindet sich im Parterre neben dem Aufzug.
[1] „Der Komponist zog in ein Zimmer im Parterre ein, in das die Morgensonne hineinschien.“
[1] „Im Parterre sind kleine Läden, darüber liegen Wohnungen.“
[1] „Der Portier saß in seiner Loge im Parterre, blätterte in einem Stapel Briefe.“
[2] „Um acht Uhr sollte die Vorstellung beginnen. Unten im Parterre saßen die Offiziere.“
[2] Alle Plätze im Parterre sind ausverkauft.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.006
Deutsch Wörterbuch