picken
Verb:

Worttrennung:
pi·cken, Präteritum: pick·te, Partizip II: ge·pickt
Aussprache:
IPA [ˈpɪkn̩]
Bedeutungen:
[1] von Tieren, insbesondere Vögeln: mit dem Schnabel auf etwas einhacken, insbesondere Futterkörner
[2] etwas selektiv mit einem spitzen oder pinzettenartigen Gegenstand nehmen
[3] bairisch, umgangssprachlich: kleben, anhaften
Beispiele:
[1] Die Hühner pickten nach den Körnern auf dem Boden.
[2] Er pickt sich ein Gürkchen aus dem Glas.
[2] Er pickt sich die Rosinen aus dem Kuchen.
[3] Der Teig pickt mir an den Händen.
Redewendungen:
[3] was liegt, das pickt
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.020
Deutsch Wörterbuch