platonisch
Adjektiv:

Worttrennung:
pla·to·nisch, keine Steigerung
Aussprache:
IPA [plaˈtoːnɪʃ]
Bedeutungen:
[1] Philosophie: die Lehre Platons betreffend
[2] Eigenschaft eine Beziehung rein geistlicher oder seelischer Natur zu sein
[3] Mathematik: Eigenschaft eines Körpers, von kongruenten regelmäßigen Vielecken derselben Seitenzahl begrenzt zu sein, sowie dass dessen sämtliche Eckpunkte dieselbe Kantenzahl haben
Herkunft:
vom griechischen Philosophen Platon; Ableitung mit dem Suffix -isch als Derivatem (Ableitungsmorphem)
Gegenwörter:
[1] postplatonisch, präplatonisch, protoplatonisch, sokratisch
[2] sinnlich, geschlechtlich, körperlich, venerisch
Beispiele:
[1] „In der Naturphilosophie, die Contarini später darauf aufbaut, nimmt der aristotelisch-platonische Konkordismus eine avicennistische Gestalt an [...]“
[2] Sie sind enge Freunde, aber das Verhältnis ist ausschließlich platonisch.
[3] Der Würfel ist einer der platonischen Körper.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch