plaudern
Verb:

Worttrennung:
plau·dern, Präteritum: plau·der·te, Partizip II: ge·plau·dert
Aussprache:
IPA [ˈplaʊ̯dɐn]
Bedeutungen:
[1] sich ungezwungen unterhalten
[2] (unbedacht) ein Wissen, das man für sich behalten sollte, weitergeben
Herkunft:
spätmittelhochdeutsch plūdern, mittelhochdeutsch plōdern, blōdern „schwatzen“, eine lautmalerische Bildung, belegt seit dem 14. Jahrhundert
Beispiele:
[1] Sie plauderten über dies und das.
[1] „Manchmal plaudere ich mit den Verkäufern, wenn ich mir in Kreuzberg einen Döner kaufe.“
[2] Du hast doch nicht etwas geplaudert, oder?
Redewendungen:
aus dem Nähkästchen plaudern, aus der Schule plaudern
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch