plempern
Verb:

Worttrennung:
plem·pern, Präteritum: plem·per·te, Partizip II: ge·plem·pert
Aussprache:
IPA [ˈplɛmpɐn]
Bedeutungen:
[1] seine Zeit untätig verbringen, nichts tun
[2] Flüssigkeit vergießen
[3] bayrisch: viel trinken
Synonyme:
[1] vertrödeln
[1] verschütten
Beispiele:
[1] Heute haben wir aber ganz schön mit unserer Zeit geplempert.
[2] Der Kleine hat mal wieder mit dem Wasser geplempert.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.015
Deutsch Wörterbuch