plemplem
Adjektiv, indeklinabel:

Worttrennung:
plem·plem, keine Steigerung
Aussprache:
IPA [plɛmˈplɛm]
Bedeutungen:
[1] umgangssprachlich: nicht recht bei Verstand
Herkunft:
Herkunft unbekannt. Bzdęga vermutet einen Zusammenhang mit plempern.
Synonyme:
[1] dumm, unvernünftig, verrückt; weitere siehe:
Beispiele:
[1] Er ist total plemplem.
[1] „Etwa, dass wir alle ein bisschen plemplem sind, wenn uns der Name eines Herrn nicht einfällt, den wir zuletzt als Latexwurst verkleidet auf dem Karnevalsball der Freiwilligen Feuerwehr Pinneberg gesehen haben?“
[1] „Der größte Teil der Menschheit war plemplem.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch