posieren
Verb:

Flexion

Worttrennung:
po·sie·ren, Präteritum: po·sier·te, Partizip II: po·siert
Aussprache:
IPA [poˈziːʁən]
Bedeutungen:
[1] intransitiv: aus besonderen Anlässen eine besondere körperliche Haltung präsentieren
[2] reflexiv, posieren als: sich in gekünstelter Attitüde geben
Herkunft:
Laut Friedrich Kluge → WP handelt es sich um eine Ableitung zu Pose, das seinerseits von französisch pose ‚Stellung‘ (zu französisch poser ‚legen, stellen‘) stammt. Grundlage ist lateinisch pōnere ‚setzen, stellen, legen‘. Laut Duden handelt es sich um eine Entlehnung von dem gleichbedeutenden französischen Verb poser.
Beispiele:
[1] Sie posierte für ein Aktbild.
[1] Er posiert als Clown.
[2] Die weiblichen Akte, die in dieser Zeit entstehen, posieren häufig in neoklassizistischem Stil.
[2] Nun posierte sich als Braut für ihre Followers.
[2] Und damit es mit der „Karriere“ klappt, darf der Spross schon jetzt als Christkind posieren.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch