präpositionales Objekt
Substantiv, n, Wortverbindung, adjektivische Deklination: Worttrennung:
prä·po·si·ti·o·na·les Ob·jekt, Plural: prä·po·si·ti·o·na·le Ob·jek·te
Aussprache:
IPA [pʁɛpozit͡si̯oˈnaːləs ɔpˈjɛkt]
Bedeutungen:
[1] Linguistik: eine der möglichen syntaktischen Funktionen von präpositionalen Satzgliedern, die darin besteht, ein Objekt für bestimmte Verben zu sein
Synonyme:
[1] Präpositionalobjekt
Gegenwörter:
[1] Subjekt, Prädikat, Objekt, Prädikativum/Prädikatsnomen, adverbiale Bestimmung
Beispiele:
[1] In "Peter wartet zu Hause auf gutes Wetter" ist "auf gutes Wetter" ein präpositionales Satzglied in der syntaktischen Funktion eines präpositionalen Objekts; "zu Hause" ist auch ein präpositionales Satzglied, aber in der syntaktischen Funktion einer adverbialen Bestimmung.
[1] „Bei präpositionalen Objekten wird die Unterscheidung zur adverbiellen Bestimmung semantisch getroffen…“
[1] „Bei präpositionalen Objekten hängt die Präposition vom Verb ab (…).“
[1] „Die präpositionalen Objekte sind nicht zu verwechseln mit präpositionalen Ergänzungen.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.002
Deutsch Wörterbuch