prätentiös
Adjektiv:

Worttrennung:
prä·ten·ti·ös, Komparativ: prä·ten·ti·ö·ser, Superlativ: prä·ten·ti·ö·ses·ten
Aussprache:
IPA [pʁɛtɛnˈt͡si̯øːs]
Bedeutungen:
[1] gehoben: anspruchsvoll
[2] durch besondere Darstellungsmöglichkeiten (Sprache, Aussehen usw.) versuchend kultiviert zu wirken
Herkunft:
aus französisch prétentieux aus lateinisch praetendere, „hervorstrecken“[Quellen fehlen]
Gegenwörter:
[2] unprätentiös, bescheiden, bodenständig
Beispiele:
[1] »Das Musical war prätentiös.«
[2] Der Schweinezüchter ist ein Emporkömmling, der durch sein prätentiöses Auftreten versucht, seinen sozialen Aufstieg zu inszenieren und eine große Rolle zu spielen, was der Erzähler mit Ironie kommentiert.
[2] »Das tangiert mich nur peripher« anstatt »Das berührt mich kaum« oder »Das ist mir im Grunde egal« zu sagen, ist prätentiös.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch