primär
Adjektiv:

Worttrennung:
pri·mär, Komparativ: pri·mä·rer, Superlativ: pri·märs·ten
Aussprache:
IPA [pʁiˈmɛːɐ̯]
Bedeutungen:
[1] in erster Linie, auf bevorzugte Weise
Herkunft:
im 19. Jahrhundert von gleichbedeutend französisch primaire entlehnt, das auf lateinisch primarius „zu den Ersten gehörend“ zurück.
Gegenwörter:
[1] nachrangig, sekundär
Beispiele:
[1] „Die primäre und unverzichtbare Funktion der Zentralbanken ist die Stabilisierung des Finanzsystems.“
[1] „Da die Ausformung von Gedächtnisinhalten, genauer: von „Gedächtnisspuren“, mit der Aufzeichnung und Speicherung von „Bewegungs-Mustern“ im sogenannten „Bewegungsgedächtnis“ sowie mit der Aufzeichnung und Speicherung von Atmosphären-gestaltenden Komponenten wie Licht, Geräusche, Gerüche, Temperaturen im „Atmosphärischen Gedächtnis“ bereits im Mutterleib beginnt, sollten „Bewegung“ und „Atmosphäre“ als die beiden primärsten Wahrnehmungs-Phänomene des Menschen auch den Ausgangspunkt des diagnostischen Verfahrens bilden.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.014
Deutsch Wörterbuch