prima
Adjektiv, indeklinabel:

Worttrennung:
pri·ma, keine Steigerung
Aussprache:
IPA [ˈpʁiːma]
Bedeutungen:
[1] Kaufmannssprache: erstklassig
[2] Beifall, umgangssprachlich: hervorragend
Synonyme:
[1] beste Qualität
[2] toll
Beispiele:
[1] Alles muss raus: prima Bananen 1 kg 0,99 €
[2] Ich finde das prima!
Übersetzungen:
Prima
Substantiv, f:

Worttrennung:
Pri·ma Plural: Pri·men
Aussprache:
IPA [ˈpʁiːma]
Bedeutungen:
[1] Deutschland, Schweiz: 8. oder 9. Klasse eines Gymnasiums, das heißt insgesamt 12. und 13. Schuljahr; Österreich: 1. Klasse eines Gymnasiums, das heißt insgesamt 5. Schuljahr
Herkunft:
von neulateinisch prima (classis) „erste (Klasse)“, belegt seit dem 16. Jahrhundert
Gegenwörter:
[1] Sexta, Quinta, Quarta, Tertia, Untertertia, Obertertia, Sekunda, Untersekunda, Obersekunda, Unterprima, Oberprima
Beispiele:
[1] „Die Gebrüder Bertini waren im Laufe der Jahre innerhalb der streng gestaffelten Schülerhierarchie vom äußersten Sextanerflügel bis vor die Prima gedrungen, dem tradionellen Standort der Speckrolle also immer näher gerückt.“
[1] „Dann setzte er mit einem Seufzer die orangefarbene, mit einem Silberstreifen gezierte Obersekundanermütze auf - trotz der Andeutung von Professor Graumilch bestand alle Wahrscheinlichkeit, daß er sie in zwei Wochen gegen die orangefarbene mit einem Goldstreifen der Prima vertauschen würde.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch