privat
Adjektiv:

Worttrennung:
pri·vat, Komparativ: pri·va·ter, Superlativ: am pri·va·tes·ten
Aussprache:
IPA [pʁiˈvaːt]
Bedeutungen:
[1] eine einzelne Person betreffend, im Gegensatz zu allgemeinen Bereichen der Gesellschaft (wie Unternehmen, Parteien oder Staaten)
[2] familiär, intern und nicht öffentlich
Herkunft:
im 16. Jahrhundert von lateinisch privatus "privat" entlehnt, Partizip zu lateinisch privare "trennen", "berauben", wörtlich also "beraubt"
Synonyme:
[1] individuell, nichtöffentlich, persönlich
[2] eigen, familiär, heimisch, intern, vertraut
[3] außerdienstlich, inoffiziell
Gegenwörter:
[1] geschäftlich
[1, 2] öffentlich
Beispiele:
[1] Wer heute dafür sorgen will, dass er später nicht auf das Wohlwollen des Gesetzgebers angewiesen ist, wenn er pflegebedürftig wird, muss privat vorsorgen.
[1] „Der Sonderlandeplatz dient dem privaten Geschäftsverkehr und dem Flugsport.“
[2] Jacke wie Hose, die Kleiderfrage findet der Journalist zu privat.
[2] „Während sie sich an den privatesten Fragen aufrieb, war der Otto schon wieder bei viel wichtigeren Dingen angelangt.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.030
Deutsch Wörterbuch