prov.
Abkürzung:
Aussprache:
[2] IPA [pʁoviˈzoːʁɪʃ]
[5] IPA [ˌpʁovɛnˈt͡saːlɪʃ]
Bedeutungen:
[1] provinziell
[2] provisorisch
[3] provokatorisch
[4] provozierend
[5] provenzalisch
Beispiele:
[2] „Amtsblatt der prov. Regierung, Nr. 4 v. 25.5.1849, S. 38 […].“

Prov.
Abkürzung: Bedeutungen:
[1] Provenienz
[2] Proviant
[3] Provinz
[4] Provinzial
[5] Provision
[6] Provisorium
[7] Provokateur
[8] Provokation
Beispiele:
[1] Algorithmus linealis. Verfasser: Johannes Widmann (?).
[Leipzig]: Martin Landsberg. [um 1490/95] . 4°. – 14 Bl.
GW 1269 [um 1495]. IBP 241. Klebs 54.1. Goff A–462. ISTC ia00462000.
(202 x 142 mm).
Prov.: Bl. Ia: I. Iste libellus est Monasterii S. Nicol. in Rotenmann (16. Jh.). – 2. Sal. 265, 2. Teil der sog.
Salemer Broschürensammlung, vermutlich Salemer Provenienz.
Neuzeitlicher Halbeinband.
[2] Nach einem Standes-Ausweise vom 19. d. M. zählte dasselbe: (beim Stabe)
1 Oberstlieutenant,
1 Oberlieut. Adjutant,
1       „       Prov. Offizier,
2 Unterchirurgen,
1 Stabstrompeter,
[3] „Aufruf an die Arbeiterräte der Prov. Ostpreußen v. 24. Juni 1919.“
[4] P[ater] Prov. Ferrando Esteban Carotto Ruinez Totales SJ (Societas Jesu)
[5] Die Prov. ist verdient und fällig mit Vertragsabschluss.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.022
Deutsch Wörterbuch