rammen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
ram·men, Präteritum: ramm·te, Partizip II: ge·rammt
Aussprache:
IPA [ˈʁamən]
Bedeutungen:
[1] etwas mit Kraft in etwas stoßen
[2] mit Wucht an etwas stoßen
[3] in die Seite eines Fahrzeugs fahren und es dadurch beschädigen
Herkunft:
Ableitung aus dem Substantiv Ramme durch Konversion
Synonyme:
[1, 2] stoßen
Beispiele:
[1] Sie rammen die Pfähle in die Erde.
[1] Hasserfüllt rammte er seinem Bruder ein Messer ins Herz.
[2] Er hat mit seinem Auto den Zaun gerammt.
[2] Beim Zurücksetzen des Lkws denken die Fahrer nicht mehr an den Balkon im ersten Stock und rammen ihn.
[3] Das nachfolgende Fahrzeug rammte den quer auf der Straße stehenden Rettungswagen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.073
Deutsch Wörterbuch