ratlos
Adjektiv:

Worttrennung:
rat·los, Komparativ: rat·lo·ser, Superlativ: am rat·lo·ses·ten
Aussprache:
IPA [ˈʁaːtloːs]
Bedeutungen:
[1] unsicher, nicht wissend, was zu tun ist; keinen Rat wissend
Herkunft:
Ableitung vom Substantiv Rat mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -los
Beispiele:
[1] Seit Wochen überlege ich, welches Geschenk meiner Mutter Freude machen würde, aber ich bin völlig ratlos.
[1] Sie brach in Tränen aus und ließ mich ratlos zurück.
[1] Der Lehrer fragte seine Schüler nach ihrem Lieblingsphilosophen und sah sich nur ratlosen Gesichtern gegenüber.
[1] „Die Forscher der Nasa sind ratlos. Sie haben einen neuen Planeten entdeckt, der bislang nie beobachtete Eigenschaften aufweist: Auf 18 Stunden Sonnenschein folgen genau 6 Stunden Dunkelheit.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch