raufen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
rau·fen, Präteritum: rauf·te, Partizip II: ge·rauft
Aussprache:
IPA [ˈʁaʊ̯fn̩]
Bedeutungen:
[1] aus der Erde nehmen, reißen
[2] kämpfen ohne Waffen
Herkunft:
mittelhochdeutsch roufen „rupfen“, auch „sich balgen“, althochdeutsch roufen „rupfen, zausen, ausreißen“, belegt seit der Zeit um 800
Synonyme:
[1] reißen
Beispiele:
[1] Rauf alles heraus, was wieder anwächst ist das Unkraut.
[2] Wir raufen nicht, wir streiten nur.
[2] „Aber bevor ich irgendetwas unternehmen konnte, hatten die beiden Fanatiker schon zu raufen begonnen.“
Redewendungen:
[1] sich die Haare raufen
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.024
Deutsch Wörterbuch