redegewandt
Adjektiv:

Worttrennung:
re·de·ge·wandt, Komparativ: re·de·ge·wand·ter, Superlativ: am re·de·ge·wand·tes·ten
Aussprache:
IPA [ˈʁeːdəɡəvant]
Bedeutungen:
[1] fähig, sich geschickt auszudrücken
Herkunft:
Determinativkompositum aus Rede und gewandt
Synonyme:
[1] beredt, wortgewandt, wortgewaltig
Gegenwörter:
[1] einsilbig, maulfaul
Beispiele:
[1] „Er ist redegewandt und freundlich, ohne Berührungsängste.“
[1] „Ach, wie oft habe ich selbst den Fehler gemacht, auf einer Dinner-Party mit redegewandter Gesellschaft in Jeans, Rollkragenpullis und sehr bunten Brillengestellen bei der dritten Flasche importierten italienischen Rotweins, gerade dann, wenn die Stimmung auf dem Höhepunkt war, zu sagen: »…«.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.033
Deutsch Wörterbuch