reduzieren
Verb:

Flexion

Worttrennung:
re·du·zie·ren, Präteritum: re·du·zier·te, Partizip II: re·du·ziert
Aussprache:
IPA [ʁeduˈt͡siːʁən]
Bedeutungen:
[1] etwas in seinem Wert geringer machen
[2] Mathematik: vereinfachen
[3] reflexiv: sich abschwächen, schwächer werden
[4] Linguistik: einen Vokal abschwächen
[5] Chemie, Physik: eine Reduktion vornehmen, desoxydieren
[6] Physik, Meteorologie: auf den Normalwert umrechnen
[7] Kochkunst, besonders bei Suppen und Saucen: durch Einkochen eine mehr oder weniger dickflüssige Konsistenz erreichen
Herkunft:
von dem lateinischen Verb reducerezurückführen
Synonyme:
[1] verringern, vermindern, herabsetzen
[2] vereinfachen
[7] einkochen
Gegenwörter:
[1] erweitern, vergrößern, vermehren
[7] verdünnen
Beispiele:
[1] Im nächsten Jahr müssen wir unsere Verluste reduzieren.
[1] Reduzieren Sie bitte nach dem Anbraten die Hitze.
[2] Den Bruch kann man noch reduzieren. Statt 2/6 kann man auch ein Drittel sagen.
[3] Die Probleme würden sich natürlich deutlich reduzieren, wenn es eine eindeutige Gesetzeslage gäbe.
[5] „Der sehr stabile Benzolring lässt sich nur unter speziellen Bedingungen reduzieren.
[7] Den Fond dann reduzieren, bis nur noch 50 cl der Flüssigkeit übrig sind.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.032
Deutsch Wörterbuch