reihern
Verb:

Flexion

Worttrennung:
rei·hern, Präteritum: rei·her·te, Partizip II: ge·rei·hert
Aussprache:
IPA [ˈʁaɪ̯ɐn]
Bedeutungen:
[1] umgangssprachlich, derb: ausgiebig kotzen, sich übergeben, sich erbrechen
Herkunft:
von der Beobachtung, dass Reiher ihre Jungen mit hervorgewürgtem Nahrungsbrei aus dem Kropf füttern
Synonyme:
[1] auswürgen, sich erbrechen, speiben, speien, sich übergeben, vomieren; umgangssprachlich: brechen, göbeln, kotzen, kübeln
Beispiele:
[1] Der Sturzbetrunkene hatte überall auf den Tresen gereihert.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.015
Deutsch Wörterbuch