reinwaschen
Verb, [[unregelmäßig:

Worttrennung:
rein·wa·schen, Präteritum: wusch rein, Partizip II: rein·ge·wa·schen
Aussprache:
IPA [ˈʁaɪ̯nˌvaʃn̩]
Bedeutungen:
[1] frei von Verfolgung/Vorwürfen/Makel machen
Herkunft:
Determinativkompositum aus rein und waschen
Beispiele:
[1] „Die Anleger hatten Geld in sogenannte Bermuda-Versicherungen gesteckt, spezielle »Lebensversicherungen«, mit denen sich Schwarzgeld angeblich risikolos reinwaschen ließ.“
[1] Er konnte sich hier doch nicht sehen lassen, bevor er nicht seinen Namen reingewaschen hatte.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch