repräsentieren
Verb:

Flexion

Worttrennung:
re·prä·sen·tie·ren, Präteritum: re·prä·sen·tier·te, Partizip II: re·prä·sen·tiert
Aussprache:
IPA [ʁepʁɛzɛnˈtiːʁən]
Bedeutungen:
[1] transitiv: jemanden oder etwas in der Öffentlichkeit vertreten
[2] transitiv: etwas darstellen, sein
[3] intransitiv: sich zeigen, sich verhalten, auftreten, eine bestimmte, vorgegebene Form annehmen, einen (der Stellung, des Anlasses, der Etikette, der Gewohnheit gemäßen) Aufwand treiben oder betreiben
Herkunft:
Entlehnt aus lateinisch repraesentarevergegenwärtigen, vorführen, vorstellen, vor Augen führen“
Beispiele:
[1] Der neue Chef repräsentiert unsere Firma schon ganz gut.
[1] Wir repräsentieren uns im Internet sehr vielversprechend.
[2] Die wenigen Krümelchen Gold repräsentieren derzeit einen ungewöhnlich hohen Gegenwert.
[3] Die Damen und Herren am Empfang haben, schlicht und einfach gesagt, zu repräsentieren.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.075
Deutsch Wörterbuch