rhetorisch
Adjektiv:

Worttrennung:
rhe·to·risch, Komparativ: rhe·to·ri·scher, Superlativ: rhe·to·rischs·ten
Aussprache:
IPA [ʁeˈtoːʁɪʃ]
Bedeutungen:
[1] auf die Fähigkeit zu reden bezogen
[2] keine Steigerung: auf die Rhetorik bezogen
[3] Linguistik, keine Steigerung: in der Verbindung rhetorische Frage: nicht ernst gemeint
Herkunft:
Entlehnt aus lateinisch rhetoricus
Synonyme:
[1] rednerisch
Beispiele:
[1] Er hat sich mit seinen rhetorischen Mitteln gut aus der Affaire gezogen.
[1] „Nach der rhetorischen Glanzleistung des Präsidenten folgte ein Schwall blecherner patriotischer Phrasen.“
[2] Die Klimax ist ein rhetorisches Mittel, um Zuhörer zu beeinflussen.
[3] Eine Frage wird dann als rhetorisch aufgefasst, wenn man unterstellt, dass sie nicht wirklich als Frage gemeint war.
[3] Ich nehme mal an, das war jetzt eine rein rhetorische Frage.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch