ruckeln
Verb:

Flexion

Worttrennung:
ru·ckeln, Präteritum: ru·ckel·te, Partizip II: ge·ru·ckelt
Aussprache:
IPA [ˈʁʊkl̩n]
Bedeutungen:
[1] sich in heftigen, abgehackten Bewegungen meist hin- und herbewegen oder wackeln
[2] EDV, bei einem Video oder einer bewegten Grafik: mit kurzen Unterbrechungen angezeigt werden; nicht flüssig dargestellt werden
Herkunft:
[1] von Ruck
[2] von [1]
Beispiele:
[1] Der Wagen ruckelt beim Fahren.
[2] Das Spiel ruckelt, wenn man die Auflösung zu hoch stellt.
[2] Wenn das Video ruckelt, liegt es an der Verbindung oder am Computer.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch