ruhen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
ru·hen, Präteritum: ruh·te, Partizip II: ge·ruht
Aussprache:
IPA [ˈʁuːən]
Bedeutungen:
[1] intransitiv: sich erholen, eine Pause machen
[2] intransitiv: Position einnehmen
[3] intransitiv: vorübergehend stillgelegt sein
Synonyme:
[1] ausrasten, pausieren, rasten
[2] befinden, stehen
Beispiele:
[1] Er ruht bei dem schönen Wetter.
[2] Die Brücke ruht auf großen Säulen.
[2] „Die wirkliche Bahn des Mondes ist außerordentlich kompliziert, da er sich mit der Erde um die Sonne bewegt und auch unser Sonnensystem als Ganzes nicht ruht.“
[3] Der Bahnverkehr ruhte.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.098
Deutsch Wörterbuch