ruinös
Adjektiv:

Worttrennung:
ru·i·nös, Komparativ: ru·i·nö·ser, Superlativ: am ru·i·nö·ses·ten
Aussprache:
IPA [ʁuiˈnøːs]
Bedeutungen:
[1] zum Verlust der (wirtschaftlichen) Lebensgrundlage (Ruin) führend
Herkunft:
Ableitung (Suffigierung) vom Substantiv Ruin mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ös
Beispiele:
[1] Die Preissenkungen in diesem ruinösen Wettbewerbsprozess entsprangen der Hoffnung, kurzfristig Gewinne durch eine überproportionale Absatzsteigerung zu erzielen.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.030
Deutsch Wörterbuch