säkular
Adjektiv:

Worttrennung:
sä·ku·lar, Komparativ: sä·ku·la·rer, Superlativ: sä·ku·lars·ten
Aussprache:
IPA [zɛkuˈlaːɐ̯]
Bedeutungen:
[1] alle hundert Jahre wiederkehrend
[2] hundert Jahre dauernd
[3] ein Jahrhundert betreffend
[4] weltlich, nicht der Kirche zugehörig
[5] außergewöhnlich
Herkunft:
im 16. Jahrhundert von lateinisch saecularis „auf ein Säkulum/Jahrhundert bezogen“ entlehnt, spätlateinisch „weltlich (gesinnt)“
Synonyme:
[1] hundertjährig
[4] weltlich, profan
[5] außergewöhnlich, herausragend
Gegenwörter:
[4] klerikal
Beispiele:
[4] „Ganz anders sah und sieht dies die (auch nach der Wahl) größte Oppositionspartei CHP, die sich strikt säkular gibt und in der religiös gefärbten AKP eine Bedrohung für die ganze Türkei sieht.“
[4] „Also erst mit der säkularen Aufwertung des Diesseitigen und Irdischen wurde auch Landschaftsbeschreibung als ein literarischer Gegenstand denkbar und akzeptabel.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch