säumig
Adjektiv:

Worttrennung:
säu·mig, Komparativ: säu·mi·ger, Superlativ: am säu·migs·ten
Aussprache:
IPA [ˈzɔɪ̯mɪç], [ˈzɔɪ̯mɪk]
Bedeutungen:
[1] einen vereinbarten Termin überschreitend oder gefährdend
[2] etwas nicht genau nehmend
Synonyme:
[2] nachlässig, saumselig, unzuverlässig
Beispiele:
[1] Ich hab nur Ärger mit meinem Mieter, der zahlt immer sehr säumig.
[1] Neben den Sperrungen der [Strom-]Anschlüsse hat es 2016 zudem etwa 6,6 Millionen Sperr-Androhungen gegen säumige Zahler gegeben.
[2] Die Schule ist nicht in der Lage, die säumige Erziehung einiger Eltern auszugleichen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.013
Deutsch Wörterbuch