sachbezogen
Adjektiv:

Worttrennung:
sach·be·zo·gen, Komparativ: sach·be·zo·ge·ner, Superlativ: sach·be·zo·gens·ten
Aussprache:
IPA [ˈzaxbəˌt͡soːɡn̩]
Bedeutungen:
[1] an der Sache orientiert; unter Zurückstellung persönlicher/emotionaler Faktoren
Herkunft:
Determinativkompositum aus dem Stamm des Wortes Sache und bezogen
Synonyme:
[1] objektiv, sachlich, pragmatisch
Gegenwörter:
[1] unsachlich, emotional, ideologisch, irrational, prätentiös, tendenziös
Beispiele:
[1] Der Kreistag geht davon aus, dass die später folgende Frage der künftigen Bundeswehrstandorte sachbezogen, ausgewogen und ergebnisoffen diskutiert wird.
[1] Wir wollen Politik sachbezogen gestalten. […]. Wir sind bereit, auch im Bundestag sachbezogene Politik zu machen – SPD und Grüne könnten sicherlich viel von uns lernen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.020
Deutsch Wörterbuch