salonfähig
Adjektiv:

Worttrennung:
sa·lon·fä·hig, Komparativ: sa·lon·fä·hi·ger, Superlativ: am sa·lon·fä·higs·ten
Aussprache:
IPA [zaˈlɔ̃ːˌfɛːɪç], [zaˈlɔŋˌfɛːɪç], [zaˈloːnˌfɛːɪç]
Bedeutungen:
[1] von der Allgemeinheit als akzeptabel erachtet, den vorherrschenden gesellschaftlichen Normen entsprechend
Beispiele:
[1] Mit seiner gewinnenden Art versucht er seine extreme Ansichten salonfähig zu machen.
[1] „»Rassistische Positionen werden unter Umständen normalisiert und damit auch die politischen Schlussfolgerungen, die man aus ihnen ziehen kann: Ausgrenzung, Ungleichbehandlung und Diskriminierung werden salonfähig.«“
[1] „Trotz aller Beteuerungen laufen große Bemühungen der Energiekonzerne, Schiefergas in Europa salonfähig zu machen.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.100
Deutsch Wörterbuch