sanktionieren
Verb:

Flexion

Worttrennung:
sank·ti·o·nie·ren, Präteritum: sank·ti·o·nier·te, Partizip II: sank·ti·o·niert
Aussprache:
IPA [zaŋkt͡si̯oˈniːʁən]
Bedeutungen:
[1] bildungssprachlich: billigen, gutheißen
[2] Recht: Gesetzeskraft verleihen
[3] Recht: mit Strafe bedrohen, bestrafen, Sanktionen verhängen
Herkunft:
Entlehnung aus dem Französischen vom Verb sanctionner, einer Ableitung zum Substantiv sanctionSanktion
Synonyme:
[1] billigen, gutheißen, bewilligen, stattgeben
Beispiele:
[1] Ich kann ihr Verhalten keinesfalls sanktionieren.
[2] „Daher hat der Gesetzgeber dieses Modell mit entsprechendem Erlass sanktioniert, trotz dass er weniger Steuern einnimmt.“
[2] „Erstmals wird eine einheitliche Ausbildung der Lehrer durchgesetzt und durch staatliche Prüfungen sanktioniert.“
[3] Verstöße werden umgehend sanktioniert.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.161
Deutsch Wörterbuch