schänden
Verb:

Flexion

Worttrennung:
schän·den, Präteritum: schän·de·te, Partizip II: ge·schän·det
Aussprache:
IPA [ˈʃɛndn̩]
Bedeutungen:
[1] durch eine frevelhafte Tat jemandes Ehre verletzen
[2] sexuell misshandeln, die sexuelle Unschuld einer Person rauben
Herkunft:
in Schande bringen (früher buchstäblich)
Synonyme:
[1] beflecken, beschmutzen, besudeln, entehren, entheiligen, entweihen, entwürdigen
[2] missbrauchen, vergewaltigen, sexuell quälen
Gegenwörter:
[1] ehren, reinwaschen, würdigen
Beispiele:
[1] Diese beiden Männer schändeten das Grabmal meiner Eltern.
[2] Ich lasse nicht zu, dass meine Tochter geschändet wird.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.019
Deutsch Wörterbuch