schadenfroh
Adjektiv:

Worttrennung:
scha·den·froh, Komparativ: scha·den·fro·her, Superlativ: am scha·den·frohs·ten, am scha·den·fro·hes·ten
Aussprache:
IPA [ˈʃaːdn̩ˌfʁoː]
Bedeutungen:
[1] Schadenfreude fühlend, von Schadenfreude getrieben
Herkunft:
Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Substantiv Schaden und dem Adjektiv froh
Synonyme:
[1] schadenfreudig
Beispiele:
[1] Hanko nickte seiner Mutter Beifall, indem er sich schadenfroh die Hände rieb und murmelte: „Ja ‚wilde Marinka‘, ich habe mir manche Kränkung von dir gefallen lassen, aber heut’ hast du meine Gestalt geschmäht, hast mich vor allen lächerlich gemacht, und das vergeb’ ich dir nimmermehr!“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.036
Deutsch Wörterbuch