schubsen
Verb:

Worttrennung:
schub·sen, Präteritum: schubs·te, Partizip II: ge·schubst
Aussprache:
IPA [ˈʃʊpsn̩]
Bedeutungen:
[1] leicht anstoßen, so dass das, was berührt wird, sich auch bewegt
Gegenwörter:
[1] ziehen
Beispiele:
[1] Der Mann schubste den kleinen Jungen, der auch prompt hinfiel.
[1] Schubs mich nicht so! Ich will nicht weiter nach vorne!
[1] Schubsen Sie nicht so! Ich stehe genauso wie Sie auch nur in der Schlange und warte!
[1] Mit dem ausgestreckten Fuß kam sie gerade so an den Blumentopf heran und schubste ihn von der Brüstung.
[1] Ihre Eltern haben sie dann letztlich in's kalte Wasser geschubst und ihr ein Ticket nach Australien auf den Frühstückstisch gelegt.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.021
Deutsch Wörterbuch