Schwert
Substantiv, n:

Worttrennung:
Schwert, Plural: Schwer·ter
Aussprache:
IPA [ʃveːɐ̯t]
Bedeutungen:
[1] aus Metall bestehende Klingenwaffe
[2] meist aus Metall oder Holz bestehende Platte, die in einer Jolle (Segelboot) hochgezogen und heruntergelassen werden kann. Das Schwert verhindert die Abdrift am Wind.
[3] Rückenflosse (Finne) bei einigen Walarten
[4] Hornfortsatz am Kopf einer Fischart
[5] Ketten-Schiene einer Motorsäge
Herkunft:
mittelhochdeutsch swert, althochdeutsch swert, germanisch *swerda- „Schwert“, belegt seit dem 8. Jahrhundert
Gegenwörter:
[1] Scheide, Stift
Beispiele:
[1] Er zückte sein Schwert.
[1] „In einer Zeremonie zerstören sie die Trophäen, brechen die Schwerter entzwei und zerschlagen die Schilde.“
[1] „Wie stolz ein Krieger auf sein Schwert war, zeigen z.B. vergoldete Schlagmarken oder geätzte bildliche Darstellungen an den Klingen und Schwertscheiden.“
[1] „Die Soldaten kämpfen mit Schwert, Speer und Wurfspieß.“
[2] Beim Kentern des Bootes kann das Schwert durchrutschen.
[2] „Eine Plastiktüte sieht harmlos aus, kann aber, wenn sie sich um das Schwert des Bootes wickelt, rennentscheidend sein.“
[3] Schwertwale werden auch als Orcas bezeichnet.
[5] Das Schwert meiner Motorsäge ist verzogen, ich muss es austauschen
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch