sehnen
Verb:

Worttrennung:
seh·nen, Präteritum: sehn·te, Partizip II: ge·sehnt
Aussprache:
IPA [ˈzeːnən]
Bedeutungen:
[1] reflexiv: den starken Wunsch haben, dass jemand oder etwas da ist
Herkunft:
mittelhochdeutsch senen, Herkunft ungeklärt
Synonyme:
[1] fiebern, herbeisehnen, Sehnsucht haben, von Sehnsucht erfüllt sein, vor Sehnsucht vergehen, wünschen
gehoben: begehren, ersehnen, gieren, hungern, lechzen, schmachten, starkes Verlangen haben, verlangen, sich verzehren
dichterisch: dürsten
landschaftlich: bangen
veraltend: krank sein nach
Beispiele:
[1] „Aber wenn ich glaub', ich hab' mich neu verliebt, sehne ich mich nur danach, bei dir zu sein“.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.031
Deutsch Wörterbuch