sein greises Haupt schütteln
Redewendung: Worttrennung:
sein grei·ses Haupt schüt·teln
Aussprache:
IPA [zaɪ̯n ˈɡʁaɪ̯zəs ˈhaʊ̯pt ˈʃʏtl̩n]
Bedeutungen:
[1] scherzhaft: verwundert den Kopf schütteln, etwas nicht verstehen können, stumme Ablehnung
Herkunft:
[1] die Redewendung geht auf ein Zitat aus dem Gedicht „Das Schloß Boncourt“ von Adalbert von Chamisso zurück,/ das mit der Strophe beginnt: „Ich träum' als Kind mich zurücke / Und schüttle mein greises Haupt; / Wie sucht ihr mich heim, ihr Bilder, / Die lang' ich vergessen geglaubt?“
Beispiele:
[1] Bei diesem jugendlichen Leichtsinn kann ich nur mein greises Haupt schütteln.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.022
Deutsch Wörterbuch