selektieren
Verb:

Flexion

Worttrennung:
se·lek·tie·ren, Präteritum: se·lek·tier·te, Partizip II: se·lek·tiert
Aussprache:
IPA [zelekˈtiːʁən]
Bedeutungen:
[1] aus einer Gruppe/Vielzahl nach gewissen Kriterien eine Auswahl treffen
[1a] Geschichte: aus einer Gruppe verfolgter Personen (beispielsweise Juden, Sinti/Roma, Homosexueller) die auswählen, die überleben und die ermordet werden, beispielsweise in einem Lager/KZ
Synonyme:
[1, 1a] auswählen
Beispiele:
Dinge selektieren:
[1] „In der Dialogbox wählten wir aus dem Auswahl-Menü die Option AUFGENOMMENE FARBEN und zogen dann die Pipette mit dem kleinen Plus-Zeichen über die Farben, die wir selektieren wollten.“
[1] „Stead gewann Tausende Azaleen-Hybriden, von denen er die besten für seinen eigenen Garten selektierte. Den Rest verkaufte er an interessierte Abnehmer.“
[1] Um nicht Verschwörungstheorien aufzusitzen muss man relevante von irrelevanten Informationen selektieren können.
Personen selektieren:
[1] Beim Dating selektieren wir die interessanten von den uninteressanten möglichen Partnern.
[1] „Wir selektieren [Anmerkung: Kinder] nach der vierten Klasse und teilen auf verschiedene Schulformen auf.“
[1] „»Es gibt Gymnasien, die alle Kinder mitnehmen und es gibt übernachgefragte Sekundarschulen, die sehr selektieren.«“
[1] Vor den Clubs wird von den Türstehern selektiert: Wer darf rein, wer muss draußen bleiben.
[1a] „»Frauen wurden, nachdem sie für Lagerbordelle selektiert wurden, nackt SS-Offizieren und Ärzten vorgeführt«, sagt Sommer.“
[1a] „Die Dörfer wurden umstellt, die Roma selektiert und vor ausgehobenen Gruben um ihr Leben gebracht.“
[1a] [Das Morden ging] „dezentral weiter: Die Opfer wurden nicht mehr in Hartheim und anderen Anstalten vergast, sondern systematisch durch Unterernährung getötet. Selektiert wurde oft nach Arbeitsfähigkeit.“
[1a] „Die Auswahl der Euthanasie-Opfer wurde von circa 40 ärztlichen Gutachtern durchgeführt. Aus 200.000 erfassten Patienten wurden 70.000 selektiert und mit Kohlenmonoxid erstickt.“
[1a] „Im Interview erzählte er, dass er schon nackt in der Gaskammer stand, als buchstäblich in letzter Minute aus seiner Gruppe 21 junge, arbeitsfähige Männer von Ärzten selektiert wurden – man brauchte sie noch für die Zwangsarbeit.“
[1a] [Renate Lasker-Harpprecht:] „Ich wurde sehr schnell sehr krank. Jeden zweiten Abend kam die SS in die Krankenlager. Wir mussten splitterfasernackt aus unseren Kojen herausspringen. Dann wurde selektiert. Ich sah so scheußlich aus, dass sie mich sofort auf die Gaskammerseite geschoben haben. In meinem mir gebliebenen Überlebenswillen dachte ich: Ich muss jetzt noch irgendetwas versuchen. Ein SS-Mann stand an der hinteren Seite, ich drehte mich etwas zurück und sagte zu ihm, ich bin die Schwester der Cellistin aus dem Mädchenorchester. Er gab mir einen Tritt in den Hintern und bugsierte mich auf die andere Seite.“
[1a] „Die Vorsitzende Richterin Anne Meier-Göring erinnerte den Zeugen daran, dass er bereits 1968 vor einer Untersuchungskommission in Polen zu den NS-Verbrechen in Stutthof ausgesagt habe. Damals habe er angegeben, dass er von seinem Arbeitsplatz aus gesehen habe, wie ein SS-Mann in nur 20 Meter Entfernung eine Gruppe Juden selektierte und in die Gaskammer führte.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.024
Deutsch Wörterbuch