seriös
Adjektiv:

Worttrennung:
se·ri·ös, Komparativ: se·ri·ö·ser, Superlativ: am se·ri·ö·ses·ten
Aussprache:
IPA [zeˈʁi̯øːs]
Bedeutungen:
[1] ordentlich
[2] ernst, würdig (personenbezogen)
[3] gediegen, solide gefertigt (sachbezogen)
[4] vertrauenswürdig, glaubwürdig, zuverlässig
[5] ernst zu nehmen (handlungsbezogen)
Herkunft:
„Gebraucht für ernst(haft), ernstgemeint; gediegen, anständig; würdig. Im 17. Jahrhundert in der Kaufmannssprache: besonders vertrauenswürdig, glaubwürdig, zuverlässig. Im 18. Jahrhundert durch die Übernahme von französisch sérieux: gleichbedeutend mit ernst(haft), aufrichtig, wahrhaft, wichtig; aus einer Entlehnung aus dem Mittellateinischen sēriōsus: ernst, besonnen; das wiederum aus dem Lateinisch: serius: ernsthaft, abgeleitet ist.“
Synonyme:
[1] ordentlich
[2] ernst, würdig
[3] gediegen, solide
[4] vertrauenswürdig, glaubwürdig, zuverlässig
Gegenwörter:
[1] dubios
[?] unseriös
Beispiele:
[1] Ein seriöser Ober bediente uns.
[2] Die seriösen Würdenträger begleiten die Zeremonie.
[3] Ein seriöser Koffer ist meist aus Leder.
[4] Eine seriöse Firma braucht keine Schleichwerbung.
[5] Der seriösen Warnung sollte man Folge leisten.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.015
Deutsch Wörterbuch